Rechtsanwalt Frank Engelbracht Berlin

 Fachanwalt für Verkehrsrecht in Berlin Spandau & Steglitz Zehlendorf | Versicherungsrecht
 

Versicherungsrecht

Rechtsanwalt Frank Engelbracht  

Fachanwalt für Verkehrsrecht | Berlin Spandau & Steglitz Zehlendorf                

Fachanwaltskurs für Versicherungsrecht erfolgreich absolviert.

 

 Das Versicherungsrecht umfasst die Geltendmachung und Durchsetzung Ihrer vertraglichen Ansprüche gegenüber Ihrer eigenen Versicherung, weil diese ihre Leistung im Schadensfalle entweder vollständig abgelehnt - oder Ihre Ansprüche eben nicht vertragsgemäß reguliert hat. Ich werde mich bundesweit mit voller Kraft für Sie einsetzen, dass die Ihnen zustehende Leistung durch Ihre Versicherung auch erbracht wird. 

Versicherer sind Wirtschaftsunternehmen, die auf Erzielung eigenen Gewinns ausgelegt sind. Diese Zielsetzung der Versicherer steht oft im direkten Gegensatz zu Ihren Interessen als Versicherungsnehmer. Je höher der bei Ihnen eingetretene Schaden - und die von Ihrer Versicherung für diesen Fall vertragsgemäß zu leistende Versicherungssumme ist, desto häufiger ist festzustellen, dass der Versicherer seiner eigentlichen Leistungspflicht gar nicht, nicht vollständig - oder nicht fristgemäß nachkommt. Dies führt bei den Versicherten, neben dem eigentlichen Unglück des Schadenfalles, nicht selten auch zu erheblichen finanziellen -, familiären und psychischen Belastungen, gegen die es unbedingt fachkundig und mit voller Kraft anzukämpfen gilt.

Ich vertrete Ihre Rechte und Interessen gegenüber Ihrem Versicherer in den nachfolgenden Versicherungssparten:

 

Berufsunfähigkeitsversicherung:

Infolge Krankheit, Körperverletzung oder Kräfteverfall sind Sie dauerhaft nicht mehr in der Lage Ihren Beruf auszuüben. Ihr Versicherer lehnt seine vertragsgemäße Leistungspflicht ab.

Haftpflichtversicherung:

Aus Unachtsamkeit haben Sie Eigentum eines anderen beschädigt oder eine andere Person verletzt. Ihr Versicherer lehnt jedoch die Zahlung von Schadenersatz und Schmerzensgeld ab.

Hausratversicherung:

In Ihr Haus/Wohnung wurde eingebrochen. Wertgegenstände wurden entwendet, Haus/Wohnung wurden verwüstet. Durch einen Brand/Wasserschaden wurde Ihre Einrichtung beschädigt oder zerstört. Ihr Haus/Wohnung wurde unbewohnbar. Ihr Versicherer lehnt die vertragsgemäße Ersatzleistung jedoch ab.

Kasko- oder Kfz-Haftpflichtversicherung:

Ihr Fahrzeug wurde beschädigt, zerstört oder gestohlen. Gegenstände wurden aus Ihrem Fahrzeug gestohlen, z.B. Airbag, Navigationssystem, etc. Sie fordern Ersatz des Unfallschadens an Ihrem Fahrzeug aus einem selbstverschuldeten Unfall, etc. Ihr Versicherer lehnt die Ersatzleistung ab.

Kranken- und Krankentagegeldversicherung:

Sie sind krank oder haben einen Unfall erlitten, Ihr Versicherer lehnt die Übernahme der Kosten für Ihre medizinisch notwendige Heilbehandlung jedoch ab oder zahlt den Ihnen aufgrund Arbeitsunfähigkeit entstandenen Verdienstausfall nicht.

Lebensversicherung:

Trotz Tod des Versicherungsnehmers wird die Versicherungssumme nicht an Sie als Bezugsberechtigten ausgezahlt. Ihr Versicherer kündigt Leistungs- oder Beitragsänderungen an. Sie wollen  Ihre  Lebensversicherung widerrufen oder kündigen. Ihr Versicherer zahlt  einen zu geringen Rückkaufswert. 

Rechtsschutzversicherung:

Sie wollen Ihre Ansprüche außergerichtlich oder gerichtlich gegenüber dem Schädiger,  dessen Versicherung oder eventuelle Ihrer eigenen Versicherung durchsetzen, die vertragswidrig ebenfalls keinen Ersatz leistet. Ihr Rechtsschutzversicherer versagt jedoch die Kostenübernahme.

Transportversicherung:

Sie sind Transportunternehmer oder Frachtführer. Ihre Ladung wurde beschädigt, zerstört, gestohlen oder es kam zu einem Verspätungsschaden. Ihr Auftraggeber fordert Ersatz des Schadens oder gemachter Aufwendungen. Ihr Versicherer versagt  seine Haftung vollständig oder haftet entgegen den vertraglichen Verpflichtungen lediglich bis zur Höhe von 8,33 SZR, er wirft Ihnen eventuell sogar Vorsatz oder bewusste Leichtfertigkeit vor.

Unfallversicherung:

Aufgrund eines Unfalls ist Ihre körperliche - oder geistige Leistungsfähigkeit dauerhaft beeinträchtigt. Invalidität ist eingetreten. Ihr Versicherer verweigert jedoch die vertraglich vereinbarte Invaliditätsleistung und/oder die monatliche Invaliditätsrente.

Ich freue mich darauf von Ihnen zu hören und Ihnen in Ihrem speziellen Fall helfen zu können. Rufen Sie mich einfach an oder schreiben Sie mir eine E-Mail.